IMG_2425-side

Schon als der Dezember mit all seinen kuscheligen Abenden und all der Festlichkeit Einzug erhielt, wusste ich, was ich in den ersten Januar-Wochen tun wollte. Aber in den Dezember, mit Plätzchen und weichem Licht und klassischer Musik und wunderbar faulen Tagen passt einfach kein Renovieren herein. Nein, es musste schon der Januar sein: Der Monat, der nach Veränderung schreit, nach Sauberkeit und neuen Plänen. Nachdem ich das für mich festgelegt hatte, hatte ich den ganzen Dezember Zeit, zu träumen und mich mit Pinterest-Inspiration zu versorgen. Ich wollte nicht viele neue Möbel kaufen, aber ich wollte neue Deko. Ich wollte zu den weißen Möbeln dunklere Akzente hinzufügen, aber ich wollte meine Kommode weiß streichen. Ich wollte neue Lampen, weniger Kram, mehr Licht und gleichzeitig mehr Gemütlichkeit.

IMG_2354IMG_2357

Poster – Pixum

Nach tagelangem Chaos, in dem ich schlimme Ausmist-Krisen durchlebte, und zwei äußerst unterhaltsamen Streich-Abenden mit meinen Freundinnen war das Gröbste geschafft. Die Wände leuchteten nun in einem dezenten grau, anstatt in dem kräftigem Rot, an dem ich mich so satt gesehen hatte. Das Zimmer wurde sofort ruhiger. Und ich glücklicher.

IMG_2438

Bild – Geschenkpapier aus einem Buchladen, alter Rahmen

IMG_2359

Kalender – Leuchtturm | Notizbuch – Ikea | Dose – Fossil | Spiegel – DM | Mäppchen – Longchamp

IMG_2425IMG_2365

Autos – Vintage

Jetzt, nachdem ich zwei Monate zwischen der neuen Möbelanordnung und den grauen Wänden gewohnt habe, bin ich überglücklich, mir einen  Rückzugsort geschaffen zu haben, der morgens lichtdurchflutet ist und abends in gedämpftes Licht getaucht wird. Ein aufgeräumtes Nest, in dem ich in der Morgensonne im Schneidersitz an meinem Schreibtisch meinen Tee trinken und Tagebuch schreiben kann. Am meisten liebe ich es, dass ich jetzt von meinem Bett direkt aus dem Fenster schauen kann. Deshalb ziehe ich auch nie die Gardinen vor – damit ich bereits beim ersten Augenaufschlag sehen kann, ob der Himmel blau ist oder Raureif auf den Dächern vor mir liegt.

IMG_2423

Truhe – Vintage | Bilder – Vintage und Ikea

IMG_2378IMG_2388

Uhr – Depot | Schuhe – meine alten Spitzenschuhe | Teekanne – von meiner Großmutter (mit echtem Blattgold – ich liebe es!)

Eigentlich ist alles, was ich besitze von meinem liebsten Ikea (also wenn nichts dazu geschrieben ist, bedeutet das, dass es von Ikea ist), vom Flohmarkt oder aus Familienbesitz. Wie gefällt euch mein neues Reich?

IMG_2399 (1)IMG_2432

Kissen – Westwing

IMG_2350

IMG_2448

28 comments on “Roomtour”

  1. Das Grau an der Wand find ich total schön und stimmig zu den weißen Möbeln. Ich habe auch eine Hemnes Kommode, allerdings eine die noch eine Nummer größer ist. Die Dinger sind einfach irre geräumig.ich galub bei mir gibts auch nichts was nicht von Ikea ist. Gefällt mir jedenfalls richtig gut dein Zimmer. Übrigens, ich habe einen tollen Buchtipp für dich… ich seh du ließt viel Richtung Krimi und Thriller…. Kennst du von Cody McFadyen die Smokey Barrett Reihe? Wenn nicht, dann hol dir mal “Die Blutlinie”. Aber du brauchst starke Nerven und musst dich auf eine sehr bildhafte Schreibweise gefasst machen. Aber ich konnte echt nicht aufhören zu lesen. Ganz liebe Grüße Saskia von http://www.everygirl.de

    • Danke für deinen langen Kommentar liebe Saskia, und danke für dein Kompliment für mein Zimmer! 🙂 Ohja, in die Kommoden passen wirklich richtige Welten rein 😀 Oh wie lieb, danke für den Tipp! Ich habe es zwar schon gelesen – aber unglaublich geliebt, also du hast meinen Geschmack genau getroffen!! Das war wirklich sooo spannend!! Dir noch ein wunderschönes Wochenende <3

  2. Ich liebe ja so Roomtouren, weil ich mich auch sehr für Einrichtungen und Innendesign begeistern kann und ich finde das hast du ganz wunderbar gemacht. Schaut so frisch und gemütlich aus und vorallem die “Ballettdetails” haben es mir angetan. Dein Zimmer lädt wirklich zum Verweilen ein, wunderschöner Beitrag, alles Liebe, x S.Mirli (http://www.mirlime.com)

  3. Ein sehr süßes Zimmer hast du! Gefällt mir sehr gut. Vor allem, weil ich bald umziehe werde, kann ich jede Inspiration und Einrichtungstipps gebrauchen! Liebe Grüße und noch einen schönen Tag für dich, Lin
    lindthings.blogspot.com

    • Oh wie schön, na dann wünsche ich dir einen erfolgreichen Umzug und es freut mich, dass ich dich inspirieren konnte! 🙂 <3

    • Wow danke, das freut mich total! Uhh grau und schwarz, das stelle ich mir auch echt total schön zusammen vor! 🙂 <3 Danke für das Kompliment zu den Autos hihi! <3

  4. Einen sehr hübschen Raum hast du! Gefällt mir super gut: aufgeräumt und clean, aber dennoch persönlich 🙂
    Und ganz lieben Dank für deinen tollen Kommentar bei mir! Ich habe mich super gefreut 🙂

    Viele liebe Grüße
    Dorina // Adeline und Gustav

    • Vielen lieben Dank! Ich finde auch, mit hell und dunkel in Kombination kann man zum Glück nicht viel falsch machen 🙂 <3

  5. Wirklich ein tolles Zimmer. Man sieht, dass du die Details mit Liebe gewählt hast und vor allem sieht alles so wunderbar harmonisch aus. Du scheinst ein Händchen dafür zu haben 🙂

    Liebe Grüße <3
    Alina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.