collage

Probiert… Leckeres, selbstgemachtes Eis von “Das Eis” (Hasengasse 1, Frankfurt) – super cremiges Mangoeis und die etwas exotischere Variante Green Smoothie. Eis, gute Gespräche mit meiner liebsten H., blühende Bäume am Main und Sonne im Haar waren der perfekte Start ins Wochenende. Was mich außerdem glücklich gemacht hat? Endlich mal wieder feiern zu gehen!

Ausgepackt… Meine neue Sonnenbrille, die ich mir in Paris bei Zara gekauft habe. Der denkbar schönste Grund, sie einzuweihen: Sonnen-Frühstück am Samstag morgen auf der Dachterrasse im Bademantel und Pyjama. Es gab frische Ananas mit Joghurt und Müsli und jeder Bissen davon schmeckte wie ein Vorgeschmack des Sommers.

Nachgedacht… über Abschiede – denn mein Praktikum ist jetzt tatsächlich vorbei. Es ist merkwürdig, dass dauernd Lebensabschnitte vorbei ziehen – denn egal, wie kurz sie waren, haben sie doch immer etwas bedeutet. Ich habe eine dünne Haut, wenn es um Abschiede geht. Vermutlich, weil sie bei mir mit einem ganz besonderem Gefühl einhergehen.

Dieses Gefühl senkt sich dunkel und beunruhigend über die Magengrube und versichert mir ganz klar und deutlich, dass das Leben weiterzieht und dass man nichts festhalten kann. Es ist ein irritierendes Gefühl, das sich neben die Euphorie schlich, als ich mein Abiturzeugnis entgegen nahm. Es hielt mich an der Hand, als ich wegen meinem Auslandssemester meinen Nebenjob kündigen musste und mit Tränen auf den Wangen in einem Großraumbüro von 20 Kolleginnen umarmt wurde. Es strich mir über den Hinterkopf, als ich mich in Lyon von allem, was ich lieb gewonnen hatte, verabschiedete. Und jetzt ist es wieder da. Ich sehe Ströme von langen Gesprächen an mir vorüberziehen, Gesichter, Gedanken. Momente, die wie fließende Stoffe übereinander liegen und nur in der Erinnerung schimmern. Sie werden mir fehlen.

Gekauft… ein Parfum! Mein geliebter “Love, Chloé” Duft neigt sich dem Ende und daher hatte ich letzte Woche folgende Mission: Den perfekten Frühlingsduft finden. Warum das diese Woche sein musste? Weil ich mit der Glamour Shopping Card noch ordentlich Prozente ergattern wollte! Meine Favoriten waren Coco Mademoiselle von Chanel, Si von Giorgio Armani und Narciso Rodriguez for her. Entschieden habe ich mich schließlich für letzteres, da dies seit der 11. Klasse mein ungeschlagener Lieblingsduft ist. Den riesigen Tester, den ich von “Si” habe, werde ich aber ebenfalls verwenden, denn dieses Parfum kommt für mich gleich auf Platz 2!

Gerührt… von einem lieben Gruß aus Amsterdam. Anlässlich meines letzten Praktikumtages haben mir meine Kollegen aus dem Office in Amsterdam eine Karte mit dem Titel “You are great!” (aaww) und ganz vielen lieben Wünschen für meine Zukunft geschickt. (Noch mehr aaww!!)

Wann war das letzte Mal… dass du es kaum erwarten konntest, zur Uni zu gehen? Jetzt! Das Studieren hat mir gefehlt, der Campus, die Menschen. Ich freue mich schon so darauf, das Sommersemester mit offenen Armen zu begrüßen. Ich bin sehr glücklich zurzeit und dafür sehr dankbar. Ich hoffe, es geht euch auch allen gut! <3

12 comments on “About last week #7 – Über Mangoeis, Giorgio Armani und Abschiede”

  1. Ich liebe diese Kategorie deiner Beiträge, ich finde das eine so wundervolle Idee. Vorallem deine Gedanken über Abschiede sind so wunderschön formuliert, Respekt, wirklich traumhaft schön geschrieben. Und ganz nebenbei, die Sonnenbrille ist der Hammer, hoffe du kannst sie ganz oft tragen in nächster Zeit mit ganz viel Sonnenschein. Alles Liebe, x S.Mirli (http://www.mirlime.com)

Schreibe einen Kommentar zu Alissa Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.