collage

Ich war in meinem Leben schon sehr oft in Italien – die meiste Zeit davon war ich allerdings jünger als sieben Jahre alt. Was von dieser Zeit blieb, waren schemenhafte Erinnerungen an blühende Orleanderbäume, Vanille-Eis und Familienglück. Kaum in Rom angekommen, vibrierte ich geradezu vor glücklichen Erinnerungen – aber auch vor Lebensfreude und dem puren Glück, 3 Tage des perfekten Sommers und dem Dolce Vita vor mir zu haben.
Ich sage es gleich vorweg – ich war so unglaublich begeistert von Rom, dass es schon nach wenigen Stunden alle anderen Städte, die ich je bereist habe, von meiner mentalen Liste-der-Lieblingsstädte gestoßen hatte. Ja, sogar Paris! Das lag zum einen an den unglaublich beeindruckenden Bauwerken und Ausgrabungen, an der Kunst, die die Stadt genauso ausmacht wie das köstliche Gelato; zum anderen an den unglaublich entspannten Menschen und dem südlichen Lebensgefühl, das sich täglich mit der Hitze über die Stadt senkte.

IMG_3850IMG_4209IMG_4144 (1)IMG_3463IMG_3461

Wohin wir auch gingen – wir mussten überhaupt keine Sehenswürdigkeiten suchen, denn überall, wohin wir schauten, sahen wir atemberaubende Architektur, monumental, scheinbar unsterblich. Die ewige Stadt – für mich vor allem die Stadt der Lebensfreude, Abendsonne, von Sommerglück und Bruschetta auf dem Teller.

Ich möchte euch so viele Geschichten erzählen – vom Geschmack von Limoneneis auf der Zunge, von den Portraitmalern und Straßenmusikern auf den Plätzen und von der herrlichen, losgelösten Stimmung, die ich gerade jetzt in der Prüfungsphase sehr vermisse, und von den Möwen am Himmel. Und das werde ich auch tun – hier seht ihr jetzt aber erst mal einen ersten Eindruck von unseren drei Tagen im Paradies.

IMG_3816IMG_3892IMG_4149 (1)IMG_3952IMG_4054

Ihr merkt schon – ich habe mein Herz an diese Stadt verloren. Und sehne mich, während ich wieder im regnerischen Deutschland sitze und am Schreibtisch lerne, mit jeder Faser meines Körpers dorthin zurück. Wart ihr auch schon mal in Rom oder generell in Italien?

10 comments on “Kindheitserinnerungen, blühende Bäume und ein verlorenes Herz – in ROM”

  1. Hi! 🙂 Die Bilder sind soo schön! Ich war leider noch nie in Rom. Zuletzt war ich für drei Wochen in Florenz und habe mich in die Stadt verliebt.
    Im Herbst fliege ich zum ersten Mal nach Rom und ich freue mich schon sehr. Hast du irgendwelche Tipps? Vielen Dank! <3
    Liebst, Leni
    http://www.theblondejourney.com/

  2. Sehr beeindruckende Bilder! Italien ist wundervoll, speziell in Rom war ich zwar leider noch nicht (steht aber auf meiner Liste), dafür aber schon an verschiedenen anderen Orten, z.B. Venedig! <3 Ich verstehe dich voll und ganz, bei mir steht Italien auch auf Platz 1 🙂 Dieser italienische Flair, die fröhlichen Menschen, das Gelato, Bruschetta – toll!
    Ich wünsche dir viel Kraft während der Prüfungsphase!
    Liebe Grüße,
    Tina von http://www.freckledrebell.de

  3. Ich liebe es generell nach Italien zu reisen, am allerliebsten ist mir die Toskana, aber in Rom war ich auch schon so oft und ich LIEBE diese Stadt, überall stolpert man über Geschichte und ich würde ja zu gerne in die Vergangenheit reisen, aber so ein kleines bisschen kann man das ja überall im Rom und ich kann richtig spüren, wie sehr du die Zeit dort genossen hast (und das Gelato 😉 Ich hoffe wir bekommen noch mehr zu sehen und “hören” und ich schicke dir erstmal gaaaanz liebe sonnige Grüße liebste Alissa, x S.Mirli (http://www.mirlime.com)

  4. Oha..wow..echt toll,dass es dir gleich SO gut in Rom gefallen hat..hihi..Dann war das ja wirklich die perfekte Reise zum Ausspannen vor den Prüfungen. ❤ liebste Grüße an dich,Süße. ❤

Schreibe einen Kommentar zu S.Mirli Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.