collage

Ausprobiert… Stand up paddling! Auf einem See bei uns in der Nähe, und ich kann es wirklich empfehlen, denn es macht total viel Spaß, obwohl – oder gerade weil – es so eine wackelige Angelenheit ist. Der Klassiker, den ihr unbedingt ausprobieren solltet: Andere auslachen, weil sie vom Brett gefallen sind, und dabei selbst ins Wasser fallen. (Gegen diesen Schock helfen richtig schön fettige Pommes übrigens ausgezeichnet!)

Angefangen… Meine Hausarbeit. Die Recherche dafür war abenteuerlicher als gedacht: Ohne es zu wollen, fand ich mich in einer zweistöckigen Bibliothek auf einer gefährlich wackelnden Leiter wieder, wie ich versuchte mich (und die dicken Wälzer) wieder lebendig auf den Boden zu bekommen. Ratet, zu wem sich alle pausenlos ärgerlich umdrehten, weil diese Person beim “Klettern” den größten Krach überhaupt verursachte? Exakt. Dass die Bücher anschließend so alt waren, dass ich das Deutsch nicht lesen konnte und auseinander fielen, ist dabei doch zweitrangig..:D Mittlerweile habe ich glücklicherweise andere (lesbare!) Literatur gefunden und konnte mit dem Schreiben beginnen.

Wieder einmal gelernt… was Balsam für die Seele ist. Sonntage mit Spaziergängen durch Brenesselwälder, Mirabellenkuchen mit extra viel Sahne und der warmen Dämmerung mit der ganzen Familie beim Verschwinden zusehen.

Gejagt… allerdings nicht wie der Rest der Welt Pokémon, sondern die schönsten Blumen im Palmengarten Frankfurt. Erbeutet: wunderschöne Dahlien! Unten und oben rechts in der Collage seht ihr ein paar Eindrücke. (Ich wusste übrigens bis dato gar nicht, was für qualitativ hochwertige Bilder mein iPhone machen kann – wieder was gelernt:)

Wann hast du zum letzten Mal… auf einer Schaukel gesessen und zwischen blauem Himmel und weißen Wolken hin- und her geschaukelt? Gestern, im Grüneburgpark in Frankfurt. Gedacht: Wieder ein Kind zu sein ist manchmal gar nicht so schwer… <3

img_0764-side

10 comments on “About last week #16 – Über die Jagd nach Blumen, Mirabellenkuchen und Bib-Beinahe-Unfälle”

  1. Und wiiie schöne Bilder dein Handy machen kann, die sind wirklich ein Traum und so viel sinnvoller als Pokemons zu jagen und Dank dir werde ich noch diese Woche einen Spielplatz suchen und schaukeln gehn und freu mich jetzt schon wie ein Kind darauf. Ich liiiiebe diese Beiträge von dir, bringen mich immer auf die tollsten Ideen, DANKE DIR DAFÜR. Hab noch einen wunderschönen und entspannten Abend liebe Alissa, alles Liebe und allerliebste Grüße, x S.Mirli (http://www.mirlime.com)

  2. Och wie schön das klingt..! 😀 Stad up paddeling würde ich auch gerne probieren – klingt nach richtig viel Spass!! 😀
    Und was für schöne Blumen!
    Ich hoffe, dass auch Deine nächste Woche super wird und Du Deine Arbeit gut vollenden kannst.
    Liebst,
    Janine von http://yourstellacadente.com

  3. Die Bilder sind unheimlich hübsch. Ich mag Blumenbilder! Ich sollte auch mal in den Palmengarten nach Frankfurt 🙂 und ich gebe dir Recht, der Tag klingt wirklich nach Balsam für die Seele.
    liebste Grüße, Mandy von finding Flow

  4. Die Fotos sehen ja echt heftig aus, ich hätte gar nicht gedacht, dass die mit dem iPhone gemacht sind! Die sehen richtig professionell aus, muss ich mit meinem auch mal austesten 😀 Und ich liebe es manchmal einfach zu schaukeln, ich finde das macht noch immer so viel Spaß und ist so entspannend.

    Wie immer ein toller Rückblich liebste Alissa und die Bib-Story klingt sehr lustig und könnte auch von mir stammen 😀 😀

    Lieebe Grüße <3
    Alina
    http://www.xxiv-diaries.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.