89465a03ce4ee996ab92c6efb1467446

Das letzte Wort der Hausarbeit tippen, und dann den Laptop langsam zuklappen. Den Koffer auch. Den Rest des Sonntagabends dem Prasseln des Regens zuhören, sich mit einem Buch unter der Decke verkriechen, und sich ein Lächeln gestatten. Ein Lächeln der Vorfreude. Ich werde die Stadt lieben – das hab’ ich im Gefühl. Morgen sitze ich dann ein paar Stunden auf der Arbeit, bevor es mit meinem Koffer in die Bahn geht. Und dann ins Auto. Auf die Autobahn. Zum Flughafen. Und dann – endlich! – in den Flieger.

Ich freue mich wahnsinnig auf die nächste Woche, die ich mit einer lieben Freundin in Mailand verbringen werde. Und merkwürdigerweise auch aufs Fliegen; auf das Gefühl, weit über allem zu schweben. Allein bei dem Gedanken an Italien klopft mein Herz höher.

In den letzten Wochen habe ich gemerkt, wie gut es mir geht. Dass ich ausgeglichen bin. Zufrieden. Dass ich auf dem Kettenkarussell vor Freude kreischen kann und danach so tanzen, als ob niemand zusehen würde. Aber die nächsten Tage werden noch viel mehr als das. Sie werden fantastisch.
Das hab’ ich im Gefühl.

Picture via Pinterest.

10 comments on “Off to Milan”

  1. Meine liebe Alissa, ich wünsche dir soooo eine fabelhafte Zeit in Italien, ich freu mich soooo sehr für dich und für mich, weil ich es kaum mehr erwarten kann, deinen nächsten Beitrag darüber zu lesen. Ich bin mir sicher, du wirst dich in Mailand verlieben und während du wahrscheinlich gerade ein Gelato schleckst, freue ich mich über gaaaanz viele Bilder von einer strahlenden Alissa. Alles Liebe und gaaaanz liebe Grüße nach Italien, x S.Mirli (http://www.mirlime.com)

Schreibe einen Kommentar zu Genevieve Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.