img_4701-side

Ich stehe auf dem Dach des Doms, und schaue über die Stadt. 166 steile, kantige Treppen liegen hinter mir. Wie um mich zu belohnen, legt sich die Stadt nun endlich vor mir nieder, und die Alpen werden von der Sonne angestrahlt. Der Domplatz sieht aus wie etwas aus einem Miniaturmuseum, und als ich nach oben schaue, brechen sich die Sonnenstrahlen neben unbestechlichem Blau am weißen Mamor des Doms. Ich muss lachen, weil 107 Meter unter mir winzige Tauben aufflattern und Selfiesticks kaum größer sind als Zahnstocher. Ich fühle mich fast betrunken, frage mich was das ist – die Hitze, die Höhe? -, als ich verstehe. Das ist Leichtigkeit. Ich lasse alles hinter mir. Alles unter mir. Die Welt liegt winzig klein vor mir, aber ich bin hier. Ich bin ganz bei mir.

Straßen, Gebäude, alles wird zu klein, um es auch nur mit der Pinzette zu fassen. Sogar die Menschen. Ängste. Und schließlich mein liebstes Z-Wort: Zweifel. Alles ist zu klein, zu zierlich um es zu fassen. Zerbrechlich. Es fließt mir durch die Finger, während drei Tage später das Rauschen des Flugzeugs meine Ohren erfüllt. Ich spüre nur mich selbst, bin ganz bei mir. Das Pochen unter den Rippen, gehört das zu mir? Losgelöst schwebe ich durch die Wolken, an den Alpen vorbei. Das ist Leichtigkeit. Ich lasse alles hinter mir. Alles unter mir. Die Welt fliegt an mir vorbei, aber ich bin hier. Ich bin ganz bei mir.

img_4704img_4709img_4731-sideimg_4710-side

8 comments on “Above the clouds. Above everything”

  1. Oh, das ist auch direkt für mich wieder eine kleine Reise zurück nach Mailand <3 der Dom ist bis heute das schönste was ich je gesehen habe. Die helle Farbe und der hübsche Baustil. Einfach absolut einmalig und unendlich schön.
    liebste Grüße, Mandy von finding Flow

  2. Für mich was das mein absolutes Highlight, als ich in Mailand war, auf dem Dach des Doms spazieren gehen, wo kann man das denn noch. Diese wundervolle Architektur bewundern und auf das Treiben hinabschauen, so toll von dir in Worte gefasst, bin sooo begeistert liebe Alissa. Alles Liebe, x S.Mirli (http://www.mirlime.com)

Schreibe einen Kommentar zu Janine Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.