collage

Die Stadt Porto ist mit 237.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Portugals. Mindestens 1/3 der Häuser stehen leer, sind zu Ruinen verfallen. An bewölkten Tagen liegt Porto wie ein schlafendes Dornröschenschloss vor mir – romantisch, wild, und über und über mit blauen Blumen zugewuchert. Die Stad berührt mich – die Häuserfassaden sind mit blau-weißen Kacheln geschmückt, und die meisten erzählen Geschichten aus der Vergangenheit. Aber ich mag das. Das Wehmütige. Das Unperfekte. Porto ist unperfekt.

An sonnigen Tagen höre ich zuerst die Möwen. Sie kommen als Boten vom Ozean, schießen durch die Gässchen, in denen die Hitze flirrt. Die Brisen vom Meer locken die Massen an den Fluss, an den Duoro. Touristen und Einwohner suhlen sich in der Sonne, das Wasser glitzert, die blauen Kacheln der Ribeira blitzen im Sonnenlicht. Porto ist aufgewacht. Es ist heruntergekommen, pittoresk, tragisch und wunderschön. Und es ist perfekt.

img_2265img_2227 img_2472img_5601 img_5333 img_5364img_5584 img_2292 img_5727 img_2514 img_2506img_2330img_5609

3 comments on “Porto, you got me – a photo diary”

  1. Oh jaaa, ich habe mich schon so sehr auf Bilder von deinem Urlaub gefreut und ein Photo Diary ist ja eine ganz fabelhafte Idee, es schaut sooo wunderschön aus, hach, ich möchte sofort ins Flugzeug und weg. Viiielen Dank fürs teilen liebe Alissa, alles Liebe und gaaaanz liebe Grüße, Küsschen x S.Mirli!

  2. Soo tolle Bilder Alissa <3 Ein bisschen Sommer im Herbst 🙂
    Es freut mich, dass du noch ein paar letzte Sommertage genießen konntest und nachdem ich deine Eindrücke von Porto hier und auf Instagram sehen konnte, möchte ich auch unbedingt mal dorthin 🙂

    Liebe Grüße <3
    Alina
    http://www.xxiv-diaries.de

  3. Wow, die Fotos vermitteln einem richtigen Urlaubsflair! Portugal als Reiseziel steht schon so lange auf meiner Bucket-List und ich weiß, dass es mich definitiv nach Porto verschlagen wird. Die herrlich leckeren Natas gibt es zufälligerweise bei einem Portugiesen bei mir um die Ecke und ich bin gespannt, ob sie in Portugal genauso schmecken wir hier 🙂

    Allerliebst
    Melia Beli
    http://www.meliabeli.de

Schreibe einen Kommentar zu Alina Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.