IMG_6832

2014 war ein großes Jahr für mich. Ich habe mein Abitur gemacht, einen Nebenjob begonnen, den ich jetzt nicht mehr missen will. War in Barcelona und Paris, habe diesen Blog begonnen und habe angefangen zu studieren. Ich bin 20 Jahre alt geworden und im Schnee herum getanzt wie ein kleines Kind.

Natürlich hatte dieses, wie jedes Jahr, auch seine negativen Seiten. Tränen wurden vergossen, in Erinnerungen geschwelgt, Ratlosigkeit überspielt und Reaktionen bedauert. Gerade im Februar und März, der Zeit vor den schriftlichen Abitur-Prüfungen, ging es mir (und vermutlich jedem anderem Abiturient) nicht so gut. Ich habe einfach so viel von mir selbst verlangt, bin an meine Grenzen gegangen und mir Druck ohne Ende gemacht. Dazu kam diese Unruhe. Was will ich studieren? Was mache ich, wenn ich nicht angenommen werde? Bewerbungen, Motivationsschreiben, Ungewissheit.

Doch es gab auch so, so, so, so tolle Momente. Freudentränen bei Feuerwerk, lange Sommernächte in weißen Kleidern, Croissants am Strand und Konfetti im Haar. Die Erleichterung, das Abi hinter sich gebracht zu haben und der Schule den Rücken zu kehren. In Barcelona die Zehen im Sand vergraben, mit meiner Familie am Pool die Seele baumeln lassen. So viele Bücher lesen, dass ich sie nicht zählen kann und ebenso viele Seiten schreiben. Roten Lippenstift für den Abiball auftragen und Torte essen, bis das Kleid platzt. Sich in Paris einen Macaron auf der Zunge zergehen lassen und den besten Crêpe der Welt auf den Champs-Elysées essen. An der Uni neue Dinge und Menschen kennen lernen und den Herbst begrüßen. 20 Jahre alt werden, Schneeflocken fangen und den Weihnachtsgottesdienst besuchen.

Wenn ich mir jetzt all diese Bilder anschaue, dann denke ich gerne an die Zeit zurück. Ich verbinde mit jedem von ihnen Gefühle, Gedanken und Menschen und bin froh, sie genau so erlebt zu haben. Und ich danke allen Menschen von Herzen, die das Jahr zu dem gemacht haben, das es war.

Für 2015 hoffe ich eigentlich nur, dass es genauso gut wird wie 2014. Dass es mich überrascht, in Atem hält und mit kleinen Momenten belohnt.

Anhang 1(5)

IMG_6855

IMG_6832

IMG_8443

IMG_8227

IMG_8238

IMG_8486

IMG_8615

IMG_8779

IMG_8932

IMG_8786

Anhang 1(4)

2014-11-20_22-12-35

IMG_9206

IMG_9295

IMG_9616

IMG_2182

IMG_0256

IMG_0426

IMG_2559

IMG_2835

IMG_1041

IMG_2372 - Kopie

Anhang 3(4)