Schlagwort: autumn

About last week #18 – Über letzte Sommernächte, Starbucks und den Herbstanfang

collage

Festgehalten… habe ich mit Freundinnen die letzten Sommerabende in einer Beachbar auf einem Frankfurter Parkhausdeck. Zwischen Pools, Sand und Cocktails führten wir Gespräche, bei denen man vor Lachen laut aufkreischen muss, während sich Fremde in Unterwäsche in den Pool stürzten. Das Ende des Sommers wurde mit einem lauten Lachen gefeiert. Da war kein Platz für Melancholie – nur für Dankbarkeit für die letzten warmen Tage.

Verlassen… hat uns der Sommer dann doch noch. Der letzte Tag im Schwimmbad und die Fahrt im Kleid auf der Vespa lagen so absurd nah an Verabredungen im Trench Coat und dem ersten heißen Chai Cream Tea von Starbucks, dass ich am liebsten rufen würde “Wartet mal, ich habe da was nicht mitbekommen!”. Aber ich mag das. Ich mag schnelle Übergänge, ich liebe den Herbst und die goldenen Tage, die er uns für den Rest vom September verspricht.

Überlegt… Der neue Stundenplan ist gemacht, jetzt muss ich nur noch in meine Wunschkurse reinkommen. Zum neuen Semester möchte ich neben meinen Pflichtkursen auch eine neue Sprache lernen – allerdings kann ich mich noch nicht so recht entscheiden. Ich schwanke zwischen Spanisch, Italienisch und Niederländisch. Was sagt ihr?

Craving… Kürbissuppe! Selbstgebackener Apfelkuchen! Raschelndes Laub und kalte Luft bei Spaziergängen. Die ersten Äpfel habe ich schon geerntet, und die Kürbissuppe war ein voller Erfolg. Bree-Van-de-Kamp-Mode on!

Wann bist du zum letzten Mal… durch Deutschlands wunderschöne Weinberge gewandert, hast die goldene Septembersonne aufgesogen, Weintrauben von den Reben geklaut und die fantastische Aussicht genossen?

img_1710-side

September To do List

IMG_4365

In meinen Augen ist der September einer der schönsten Monate. Das Sonnenlicht glänzt nicht mehr klar und hell, sondern golden und wenn man Glück hat, verfärben sich bereits die ersten Blätter. Manchmal ist die Luft noch aufgeheizt vom Sommer und warm genug, um nochmal das Lieblingskleid auszuführen. Manchmal ist der aufkommende Wind schon frisch genug für den neuen Lieblingsschal. Wie jeden Monat habe ich einige Dinge, die ich gern erledigen möchte. Ich liebe To Do Listen – Hier kommt meine, wie sieht eure aus?

Capture the moment | Schnappschüsse können schön sein. Aber auch langweilig, manchmal. Ich finde es extrem faszinierend, wenn etwas für ein Foto inszeniert wird, wenn eine Geschichte damit erzählt wird. In Zukunft will ich genau das öfter machen.

IMG_4382

Be creative | Mit einem Teil meiner To Do Liste habe ich bereits begonnen, und darunter fällt auch das Basteln eines Fotoalbums meiner kleinen Rom-Reise, wie ihr auf den Fotos seht. Fotos einkleben und die Seiten mit Sprüchen und Bändern zu verzieren ist einfach so entspannend. Außerdem geht es nächstes Jahr für mich zum ersten Mal über die Grenzen von Europa hinaus und für diese Reise möchte ich mir ein Scrap Book mit ganz vielen inspirierenden Bildern dieses Reiseziels basteln, und natürlich auch To Do Listen für die Reise anfertigen. Es dauert noch ein wenig bis ich tatsächlich im Flieger sitzen werde, aber zum Glück ist ja Vorfreude die schönste Freude!

Discover | Wie ihr wisst, liebe ich Städtetrips und ich freue mich wahnsinnig, dass ich diesen September wieder ein paar Städte von meiner Liste abhaken kann.

IMG_4395

Start a Bullet Journal | Bullet Journals sind Notizbücher, die man ganz frei gestaltet und wie eine Art Kalender benutzt. Viele benutzten es, um Erfolge zu tracken (wie viel Wasser habe ich getrunken, wie viele Stunden habe ich geschlafen, welche Bücher habe ich gelesen?) und illustrieren diese Listen liebevoll. Im Internet, vor allem auf Blogs, auf Pinterest und Instagram gibt es so wahnsinnig viel Inspiration. Lets do this!

Burst with joy | Ein Besuch des Europaparks steht schon ewig auf meiner Liste. Wenn man diesen Punkt allerdings mit Menschen “abhaken” möchte, die alle einen vollen Terminkalender haben und zudem in der ganzen Welt herumreisen, ist es sehr schwierig, einen Termin zu finden. Ich hoffe so sehr, dass es diesen Herbst endlich klappt und ich mir auf der Achterbahn vor Freude die Seele aus dem Leib schreien kann.

IMG_4405

Actually buy happiness | In meinem gedanklichen Einkaufskorb für den September sehe ich Blusen und Spitze unter Grobstrickpullovern, matte Lippenstifte und Overkneestiefel und viel weinrot, aber auch Bücher und Kerzen und einen Riesenvorrat meiner Lieblingstees.

Stop complaining | “Go 24 hours without complaining. Not even once… Then watch how your life starts changing.”

Be grateful everyday | Amen <3

Habt ihr euch auch Dinge für den September vorgenommen?

IMG_4396

Happiness is… #14

collage

… wunderschön goldene Herbsttage mit meiner Familie in Lyon zu genießen 🍂

IMG_0921

… wenn dich auf deinem Frühstücksteller bereits so wunderschön bunte Farben anlächeln. Heute gab es Vollkornbrot mit Avocado, Tomate mit Meersalz und eine Mango 🍊

IMG_5095… trying something new! Hier bei einer Eisdiele in der Altstadt von Lyon, die ich insgeheim den verrückten Eismacher getauft habe. Ich habe Lavendel probiert, und meine Schwester Ziegenkäse. Es war eine coole Erfahrung, aber was soll ich sagen.. Lavendel hat irgendwie giftig geschmeckt, so als ob man in ein Duftkissen beißen würde. Nächstes Mal bleibe ich wieder bei Bitterschokolade! 🍧🍦

IMG_5009

… Menschen im Oktober im Freibad schwimmen zu sehen! Bei 27 Grad ganzjähriger Wassertemperatur will ich auch unbedingt bald dorthin! Nur habe ich immer Angst mir davon eine Erkältung zu holen, wer kennt es auch?🐵

IMG_5119

… mit meiner Schwester French Toast & Pretty Little Liars an einem Sonntag Morgen genießen💘

IMG_5104

… das wunderschöne Lyon noch einmal mit ganz anderen Augen neu für sich zu entdecken🍁

IMG_5147

… die Crêpes des Himmels probieren! Vergesst Zucker und Zimt, hier kommen frische Feigen, Ziegenkäse, Pinienkerne, Honig und Kartoffeln (was die Kartoffeln da sollen habe ich nicht ganz verstanden..), denn das ist wirklich göttlich!🙌

bibj

… meiner Mama einen innigen Wunsch von den Augen ablesen und endlich französische Eclairs essen 🍴

IMG_5011

… den wunderbaren Sonnenschein genießen, draußen am Flussufer Unisachen erledigen, spazieren gehen und dabei mit meinen Lieben telefonieren… nur noch 45 Tage to go!

IMG_4925

… french Toast im Bett.. again!💛

Heute bekomme ich bereits wieder Besuch von einer lieben Freundin aus Frankfurt und ich freue mich darauf, ein weiteres sonniges Wochenende genießen zu können. Habt eine schöne erste Novemberzeit!

New in for Fall

IMG_1445

Ich melde mich nach einigen wunderschönen Tagen mit meiner Familie zurück. Heißen Tee in süßen Cafés genießen, Park-Spaziergänge und Picknick rund um den See, in Crêperien essen gehen und durch meine liebsten Einkaufsstraßen bummeln – ich habe es so sehr genossen, meiner Familie die Stadt zu zeigen. Neben wunderschönen gemeinsamen Momenten habe ich allerdings auch einige materielle Dinge gefunden, die mich jetzt sehr glücklich machen – was nach der Abreise meiner Liebsten auch bitter nötig ist. Wie jeden Herbst würde ich auch jetzt am liebsten meine ganze Garderobe aufstocken, denn besonders in dieser Jahreszeit liebe ich es, Mode mit allen Sinnen zu wahrzunehmen. Kaschmirhandschuhe mit einem wohligem Lächeln im Laden berühren, den Geruch von Leder in sich aufnehmen, sich in weiche Schals schmiegen… Außerdem raschelt frisches Laub noch viel schöner unter den Füßen, wenn diese in neuen Schuhen stecken!

IMG_1440

Mango Bag & Dress | Von all meinen neuen Schätzen, die ihr auf den Bildern seht, bin ich ganz besonders verliebt in meine beiden neuen Hingucker von Mango. Aktuell erhältlich ist die Tasche hier und das Kleid hier, dort habe auch ich beides bestellt. Chanel Taschen sind für mich, wie für viele Frauen, einfach Traumtaschen und deshalb liebe ich das gesteppte Leder und die Metall-Hardware ganz besonders! Und an meinem neuen Kleid gefallen mir vor allem die romantischen Volants. Es ist ein Kleid, das mit Highheels elegant gestylt werden kann (und das ich mit eben diesen schon ganz bald in die Oper ausführen werde!!), das aber auch ebenso gut mit Oversized-Kardigan und Boots im Alltag funktioniert.

IMG_1460IMG_1473IMG_1465

Zara Boots | Was soll ich sagen – ich liebe sie! Dieser raffinierte Cut-out, die genau richtige Absatzhöhe, der raffinierte Mix aus Schwarz und Grau, der goldene Reißverschluss als Hingucker. Und obwohl man so schnell in sie hinein geschlüpft ist, machen sie jedes Outfit sowohl femininer als auch eleganter.

IMG_0881

Zara SchalZu diesem Schal muss ich nicht viel sagen, glaube ich… wunderbar weich, und auch das dezente Muster in diesen angenehm zurückhaltenden Creme- und Weißtönen gefällt mir sehr gut (ihr seht ihn auf den Bildern mit allen Sachen unten rechts). Etam Winterpulli | Bei meinem neuen Lieblingspullover handelt es sich um einen großen, grobgestrickten Pullover mit sehr breiten Ärmeln, in dem ich mich total geborgen fühle und der mich an meine Kindheit erinnert. Autumn at its best! Pretty little Liars Season 3| Ich weiß, ich bin etwas spät dran – ist doch eigentlich längst raus, wer A ist. Aber zu meiner Verteidigung – Frankreich ist mir einfach dazwischen gekommen! Letzte Woche konnte mir meine Schwester endlich die dritte Staffel zusenden, da sie diese nun beendet hat, und endlich kann ich weiter schauen! Und nichts geht über einen kuscheligen Abend mit der Lieblingsserie und Macarons ☕💘

IMG_1481IMG_1483

Benefit Mascara | I gave it a try! Normalerweise kaufe ich mir nie teure Kosmetik, aber da ich schon von so vielen positive Erfahrungen mit der “They’re Real Mascara” gehört habe, dachte ich, ich versuche sie auch mal. Allerdings habe ich vorerst nur die Probegröße für 10 Euro genommen – die Normalgröße kostet immerhin stolze 37 Euro und das finde ich schon ganz schön viel für eine Mascara, von der man für sich selbst noch nicht weiß, ob sie hält, was sie verspricht! Mein Fazit: Ja, sie macht wirklich längere Wimpern. Allerdings jetzt auch nicht so extrem, dass es jemand anderem außer mir aufgefallen wäre. Leider finde ich das Auftragen auch irgendwie mühsam, da ich mir mit der geraden Bürste sehr oft alles verschmiere. Deshalb ist sie jetzt meine Mascara für “besondere Anlässe” oder wenn ich mir mal besonders viel Zeit nehmen möchte, um mich hübsch zu machen. Nachkaufen würde ich sie für den Preis aber vermutlich nicht. Aber egal, ich freue mich trotzdem über mein erstes Benefit-Produkt, jeey!

IMG_1454

Alle Produkte sind übrigens aktuell erhältlich! Ist bei euch auch etwas Neues für den Herbst eingezogen? Und habt ihr schon Erfahrungen mit Benefit-Produkten gesammelt? Ich wünsche euch noch eine tolle, sonnige Woche!

October so far

12188619_1154915124537536_2032564062_n

October, you have been so good to me! 💜 Der Monat neigt sich schon wieder dem Ende zu und wie kein anderer hat er mir dieses Jahr wieder einmal gezeigt, wie sehr es um die kleinen Dinge im Leben geht. Ich habe an Herbstabenden selbstgemachte Kürbis-Curry-Suppe und karamellisierte Äpfel genossen, bin kurz am Flussufer Fahrrad gefahren, war zum ersten Mal seit 2 Monaten Pizza essen, habe mit Freundinnen Apfelpfannkuchen mit Zimt und Zucker gemacht, ich war in Marseille, habe Mädelsabende mit Filmen oder Youtubevideos inklusive Panacotta und Kerzen genossen, habe mit Freundinnen bei wunderschönem Herbstwetter ein Boot gemietet und das Glitzern auf dem Wasser geliebt, bin in einer wunderbar großen Waffel mit Sahne und geschmolzener Bitterschokolade versunken und außerdem in Muffins mit flüssigem Schokoladenkern. 🍂 🍁

All diese kleinen Momente haben mir aufs Neue deutlich gemacht: “I think it’s important to find the little things in everyday life that make you happy.” – Paula Cole.

Diese Woche haben wir hier in Frankreich Ferien, und meine Familie nutzt diese Gelegenheit und besucht mich hier in Lyon. Ich freue mich schon so sehr darauf, ihr die Stadt zu zeigen und Lyon noch einmal mit ganz anderen Augen kennen zu lernen. Vor allem aber darauf, den Oktober mit vielen weiteren wunderbar kleinen und doch so besonderen Momenten ausklingen zu lassen. Ich wünsche euch einen schönen Mittwoch!

IMG_0924IMG_0931

Blair Waldorf

IMG_0546

“I will follow you, you will be my main direction  | I study you until I will get your | Everything you do is a gem in my collection | I follow you until I will get your perfection, you’re perfection” „Perfection“ – Oh Land

Ich bewundere ihre Stärke. Und gleichzeitig ihre Schwächen. Sie kämpft für die Dinge, die etwas bedeuten, sie lebt und liebt melodramatisch. In Dior Heels schwebt sie über die Upper East Side, immer auf der Suche nach Erfüllung. Durch Liebe? Durch Macht? Durch Perfektion. Stets große Träume, schöner und heller als die Realität es je sein wird, untermalt mit Musik. Wir teilen nicht nur die Schwäche für Audrey Hepburn. Ein perfektes Leben, ein perfektes Ich ist etwas, das sie anstrebt. Und dabei versagt. Nach dem Krieg und den Intrigen bleiben viele Opfer zurück, nicht zuletzt sie selbst. Die Schwächen der Anderen ausloten und sie mit diesen erst erniedrigen, dann zerstören? Das kann sie am Besten. Die Fähigkeit, sich Anderen gegenüber zu profilieren, um die eigene Schönheit zu unterstreichen, beherrscht sie seit dem Kindergarten.

Doch trotz ihrer Fehler lehrt sie uns so viel. In einer Welt, in der es so viele Kopien gibt, ein Original sein, zum Beispiel. Die unantastbare Königin bleiben, und sich seiner großen Schwächen sehr wohl bewusst sein. Sich an einem Punkt im Leben die eigene Verletzlichkeit eingestehen, die Verwundbarkeit in der Liebe. Sie ist die Eine, die unter Tränen in ihre hellblauen Satinlaken sinkt und gleich darauf Dorota die neuesten Ziele und Pläne mitteilt. Niemand steht so schnell auf wie sie, und niemand sieht dabei so elegant und würdevoll aus.

Perfektion. Etwas, das sie anstrebt. Und dabei versagt. Die Welt und nicht zuletzt wir selbst stecken so voller Widersprüche. Wir erleben Enttäuschungen, die uns tiefer berühren, als wir möchten. Uns liegen gleichzeitig die schönsten Liebeserklärungen und die spitzesten Kränkungen auf der Zunge. Ein Kontrast, der ihren Charakter ausmacht. Und nach 6 Jahren weiß auch Queen B: Es ist in Ordnung, beide Seiten zu haben. Und es trotz aller Niederlagen niemals aufzugeben – das Streben nach Perfektion. Nach Glück. Nach Liebe. Wir teilen nicht nur die Vorliebe für Audrey Hepburn, Rüschenblusen und High Heels. Sondern auch außergewöhnliche Träume, die Sehnsucht nach Glück, ambitionierte Pläne und den Glauben an die unwiderrufliche Liebe. Und nicht zuletzt eine Vorliebe für Perfektion, die nicht perfekt sein muss.

IMG_0655IMG_0614IMG_0622IMG_0549IMG_0625IMG_0649

Die Bilder wurden von meiner lieben Freundin Nikè gemacht, bei dessen Youtube-Channel ihr unbedingt mal rein schauen solltet. Sie ist so ein wahnsinnig lieber und lebensfroher Mensch, es lohnt sich also!

Blouse – H&M / Skirt – NafNaf / Ballerinas – Primark / Trenchcoat  – Camaieu / Scarf – Vero Moda / Bag – Michael Kors / Watch – Fossil / Bracelets – Fossil, Tiffany&Co, from Brasil / Ring – Swarovski / Hairtie – Invisibobble

Die Betrogene – Charlotte Link

IMG_0867

„Die Betrogene“ ist ein Buch, wie geschaffen für den Herbst. Ein Buch, das dich an nichts Anderes mehr denken lässt. Egal wie spannend dein Leben sonst ist, du wirst dich wie magisch angezogen fühlen von diesen Seiten, die so unschuldig auf deinem Nachttisch liegen.

The Plot | Ein Ex-Polizist wird in seinem Haus ermordet, erstickt mit einer Plastiktüte. Ein Ehepaar wird von der leiblichen Mutter und deren Freund ihres geliebten Adoptivkindes bedroht. Eine einsame Frau wird verfolgt und fühlt sich unter Druck gesetzt. Und die Ermittler der Londoner Polizei stehen vor ihren eigenen, sehr persönlichen Abgründen. Selbst als ich bereits 3/4 des Buches gelesen hatte, wusste ich noch nicht, inwieweit all diese Geschichten miteinander verbunden waren. Mir war nur bewusst, dass mich die einzelnen Handlungsstränge einfach nicht los lassen wollten. Ich habe nun mal ein Faible für Mordfälle im nebligen, tristen England. Für Geschichten über Adoptivkinder. Und vor allem für Charlotte Link.

The Author | Man kann sagen, was man will: Charlotte Link kann’s halt einfach. 27 veröffentlichte Romane – den Ersten mit 19! – fast alle davon Bestseller, viele davon erfolgreich verfilmt. Außerdem finde ich es cool, dass sie ganz in meiner Nähe wohnt, ich kenne sogar die Schule auf die sie ging. Trotz allem lese ich ihre Bücher natürlich vor allem, weil sie einfach gut sind. Kompliziert konstruierte und deshalb für mich sehr ansprechende Handlungen, lebendige Personen, die oft Fehltritte begehen und einsam sind, und die Schönheit und Melancholie Großbritanniens sind in ihren Werken immer wieder finden. Vor allem die Echtheit ihrer Personen – mit mehr Fehlern als guten Eigenschaften – überrascht mich immer wieder. Außerdem – Nachdem ich jetzt schon so viele ihrer Bücher gelesen habe, müsste ich sie eigentlich langsam kommen sehen: Diese wahnsinnigen Wendungen gegen Ende, die deine ganze Welt auf den Kopf stellen und dich fassungslos zurück lassen. Ich liebe es einfach!

Wenn du dich also mal wieder völlig in einer Geschichte verlieren willst und dich nach anhaltender Spannung für diesen grauen Herbsthimmel sehnst, lies dieses Buch. Meine beiden anderen absoluten Favoriten von Charlotte Link heißen übrigens „Die letzte Spur“ und „Das andere Kind“ (vor allem letzteres ist einfach so gut! Meiner Meinung nach ihr Bestes!). Ich wünsche euch einen schönen herbstlichen Donnerstag!

IMG_0870

IMG_0868

IMG_0866

To Do List for October

IMG_0120

Hello October! Chapter 10 of 12… Ein neuer Monat beginnt und es ist Zeit, einen aufregenden, anstrengenden, wunderschönen September zu verabschieden und den Oktober willkommen zu heißen. Auch wenn ich mich hier in Frankreich ebenfalls in übergroße Pullover kuscheln und den Monat mit Tee und einem guten Buch begrüßen kann, weiß ich schon jetzt, dass mir hier einige Dinge fehlen werden, die ich wahnsinnig eng mit dieser Zeit des Jahres verbinde. Zum Beispiel den Kastanienbaum vor unserem Haus, der jetzt seinen schönsten Auftritt hat oder die Bücherei-Besuche und ausgiebigen Spaziergänge mit meiner Familie. Äpfel pflücken gehen, Mädelsgespräche bei ausgiebigen Feldspaziergängen… Aber auch ein paar andere Dinge, die hier nicht funktionieren: Apfelkuchen backen zum Beispiel (mangels Ofen – hach, ich weiß noch genau, wie ich letztes Jahr um diese Zeit mein Lieblingsrezept in Massen gebacken habe) oder auch ausgiebiges Baden am Abend mit ganz viel Schaum und Kerzen (mangels Badewanne). Generell war ich heute Morgen ganz erstaunt darüber, wie viel sich seit letztem Oktober verändert hat! Das Abitur lag erst so kurz zurück, und ich war sehr aufgeregt vor meinem ersten Semester und allen Veränderungen, die ein Studium so mit sich bringt. Nie hätte ich gedacht, dass ich jetzt, genau ein Jahr später,  in einem anderen Land leben und ein Auslandssemester machen würde!

IMG_0116

So schön es jetzt auch zu Hause wäre, hat Lyon natürlich auch im Herbst viel zu bieten, und deshalb habe ich mir ein paar Dinge vorgenommen, die ich im Oktober gern erleben würde.

To Do List for October

  • Eine heiße Schokolade trinken bei Bernachon (dem berühmtesten Chocolatier der Stadt)
  • französische Klassiker auf dem Marché des Bauquinistes kaufen – einem Flohmarkt für alte Bücher direkt am Flussufer
  • Eclairs essen
  • Mehr Postkarten schreiben
  • Kürbissuppe kochen
  • Mehr Coffee Dates mit Freunden
  • Das beheizte Freibad am Ufer der Rhône ausprobieren
  • Pizza bestellen für einen Filmmarathon (hab ich schon ewig lange nicht mehr gemacht)
  • Mit dem Fahrrad durch die Stadt und an den Flüssen entlang fahren
  • Kerzen anzünden und sich mit Joghurt, Zimt und Obst (frische Feigen!) im Bademantel ins Bett kuscheln
  • Für ein Wochenende nach Paris oder Marseille fahren (das wäre der Wahnsinn!)

Habt ihr euch auch schon etwas für den Herbst vorgenommen? Ich wünsche euch einen sonnigen und schönen ersten Oktobertag!

IMG_0117

Favourite Things in October

Gegessen: Flammkuchen, Kino-Popkorn, Himbeermaskapone-Torte, selbstgemachte Pizza und literweise Tee. Mein Highlight: Heiße Rosmarin-Ofenkartoffeln mit Quark und Salat!

IMG_1419

Gesehen: Diesen Monat war ich ein richtiger Serien-Junkie. Zwei Staffeln Dr. House, zwei Staffeln Desperate Housewives (ich schaue die Serie gerade nochmal von Anfang an und ich liebe es!) und natürlich den Beginn der neuen Serie “Devious Maids” – vom Macher von Desperate Housewives, außerdem von Eva Longoria produziert. Es geht um die mexikanischen Hausmädchen in reichen amerikanischen Haushalten und wie gewohnt kann man bereits jetzt Humor, Intrigen und schmutzige Geheimnisse erahnen. Klingt vielversprechend, finde ich! Außerdem habe ich “Gone Girl” im Kino gesehen – ein unglaublich spannender Film, der mich aber auch sehr verwirrt hat. Ich musste noch Tage später über die Handlung nachgrübeln und vor allem zwei Szenen gingen mir einfach nicht aus dem Kopf.

IMG_1174

Geplant: Die Weihnachtszeit dieses Jahr voll und ganz auszukosten. Sehnsucht! Vorfreude! Ich freue mich schon jetzt total auf die Feiertage und hoffe ganz bald ganz viel Inspiration für Geschenke zu finden.

IMG_1446

Geshoppt: Bücher für die Uni! Und zwar viele, sehr sehr viele. Außerdem Schreibutensielien – die kaufe ich aber fast so gern wie Kleidung.

IMG_1323

Gelesen: “Die Winterrose” von Jennifer Donnelly: 5 von 5 Sternen. Ein Buch, genauso gut wie sein Vorgänger – tolle Charaktere im London des 18. Jahrhunderts, eine spannende und originelle Geschichte mit vielen Verstrickungen und einem guten Ende. Besonders gut gefällt mir, dass es neue Hauptpersonen gibt, die aus dem ersten Band aber immer noch eine wichtige Rolle spielen. “Für immer und einen Tag” von Amanda Brooke: 1 von 5 Sternen. Das Buch hat ein wunderschönes Cover, hatte meiner Meinung nach aber keine Charaktere, mit denen ich mich identifizieren konnte und die Handlung war auch unglaublich vorhersehbar. Leider keine Leseempfehlung! “Die Wildrose” von Jennifer Donnelly. 5 von 5 Sternen. Ja, man merkt, ich bin süchtig nach der Reihe von Donnelly, die von starken Frauen im England des 18. Jahrhunderts handelt. Zurecht! Ich kann diese Bücher einfach nicht aus der Hand legen.

IMG_1218

Meinen letzten Oktober-Abend werde ich morgen stilecht auf einer Halloween-Party verbringen – ich muss nur noch an meinem Kostüm feilen (bzw. mir eins ausdenken). Ich wünsche euch außerdem jetzt schon mal ein schönes Wochenende!

Favourite Things in September

Gesehen: Paris

paris

Gegessen: Kürbissuppe, Vanille-Tee, Ofenkartoffeln mit Rosmarien, vegetarische Burger bei “Die Kuh, die lacht” – das Essen ist wunderbar zurzeit. Mein persönliches Highlight: Schokofondue! Geschmolzene Zartbitterschokolade mit Bananen, Mango, Weintrauben etc. in kuscheliger Teelicht-Atmosphäre und tollen Menschen ist einfach Balsam für die Seele!

IMG-20140930-WA0014

Geplant: Im Kopf bereits den nächsten Sommerurlaub. Im Moment lese ich so viele Bücher, die an exotischen Orten spielen, dass mich das Fernweh ganz und gar gepackt hat. Meine derzeitgen Favoriten: Bali, Tunesien, Kroatien und nochmal London. Vor allem Bali wird aufgrund von Flugpreisen ab 700 Euro wohl erst mal ein Traum bleiben…

Bali sieht einfach traumhaft aus! Bildquelle: http://titus2mentoringwomen.com/2014/05/bali-of-all-places/
Bali sieht einfach traumhaft aus! Bildquelle: http://titus2mentoringwomen.com/2014/05/bali-of-all-places/

Geshoppt: Ziemlich viele Herbst- und Winter-Sachen über die ich nach wie vor überglücklich bin. Kuschelige Schals und Cardigans, Gummistiefel, graue und schwarze Jeans, Sneakers, blau weiß gestreifte Oberteile (von denen man nie genug haben kann!) – Basics für die kälteren Jahreszeiten eben.

Neue Lieblingsschuhe (von Adidas Neo)
Neue Lieblingsschuhe (von Adidas Neo)

Gelesen: “Eat pray love” von Elizabeth Gilbert: 5 von 5 Sternen. Ich habe laut gelacht und geweint und verstehe voll und ganz, warum dieses Buch ein Bestseller geworden ist. “Der Hypnotiseur” von Lars Kepler: 2 von 5 Sternen. In meinen Augen deprimierend und unlogisch. “Die Teerose” von Jennifer Donnelly: 5 von 5 Sternen. Absolut mitreißend, ausgestattet mit tollen Charakteren und einer guten Story! Ich freue mich schon auf die Fortetzungen:) “Todsünde” von Tess Gerritsen: 3 von 5 Sternen. Sehr spannend, aber die Personen waren mir zu oberflächlich. “Das Ja-Wort” von Elizabeth Gilbert: 3 von 5 Sternen. Leider kann es in meinen Augen überhaupt nicht mit “Eat pray love” mithalten. Zu viele trockene Statistiken über die Ehe, zu wenig persönliche Gedanken!

IMG_0223

Gefühlt: Dankbarkeit für die viele freie Zeit, für die kleinen Momente und für meine Lieben, die so sehr an meinem Leben anteil nehmen. Allerdings nimmt die Aufregung wegen dem baldigen Beginn meines Studiums langsam aber sicher Überhand!