Schlagwort: favouritethings

About last week

kbkbkj

Gehört… meine Lieblingslieder der Woche, und zwar Fast Car von Jonas Blue & Dakota, Never be like you von Flume & Kai, We roam und Chrystal Sky von Lena und Happy Ending von Mika, dessen Zeilen ich jetzt erst wirklich verstehe.

Glücksmomente gehabt… wegen Konzerttickets. Und einer Email. Aber von vorn: In der Vergangenheit war ich kein großer Konzertgänger, aber das soll sich dieses Jahr ändern. Tickets für Lena nächste Woche und Kygo im April sind bereits gekauft. Es fehlte nur noch das Highlight; eine absolut fantastische Show an einem perfekten Sommerabend. Als ich las, dass Beyoncé dieses Jahr bei ihrer World Tour auch in Frankfurt auftritt, witterte ich meine Chance. Gestern begann der Presale und deshalb lauerte ich mit meiner Freundin vorm Laptop, bereit, zuzuschlagen. Ich habe mit allem gerechnet, mit zusammenbrechenden Servern und einer Ticket-Schlacht ohne gleichen. Nach einer virtuellen Warteschlange und einer nervenaufreibenden halben Stunde, in der ich im Schlafanzug am Schreibtisch saß und an meinen Nägeln kaute, landeten die Tickets endlich in unserem Warenkorb. YES! Ich freue mich jetzt schon wahnsinnig auf eine unvergessliche Show an einem wunderbaren Abend im Juli.

31dc0dc52805cfc3cb27e6ab9c371670-side

Außerdem erreichte mich die Email einer sozialen Organisation, die einen meiner Texte über Flüchtlinge (meine Kurzgeschichten findet ihr nicht auf dem Blog, aber vielleicht ändere ich das in Zukunft) benutzen möchte, um im Rahmen eines Projekts deutsche Schüler emotional an das Thema heran zu führen. Die Vorstellung, dass mehrere Schulklassen mit verbundenen Augen in ihrem Klassenzimmer sitzen und ihnen meine Geschichte vorgelesen wird, damit sie sich in Flüchtlinge besser herein versetzen können, erfüllt mich gleichermaßen mit Freude und Ehrfurcht. Ich bin stolz, Teil eines so schönen Projekts zu sein!

Geweint wegen… der Vergangenheit und einem Strauß Rosen.

Neu entdeckt… Letzte Woche habe ich die ungefähr coolste Zeitschrift aller Zeiten entdeckt und gekauft: Sie heißt „Crime“ und wird von der Stern-Redaktion produziert. Und sie ist voll von Verbrechen, die sich alle so zugetragen haben, auf der ganzen Welt. Ich liebeliebeliebe Criminal minds, gute Thriller und alles, was meinen Puls spontan in die Höhe schnellen lässt. Als ich diese Zeitschrift dann durch einen Zufall in einem Schaufenster am Hauptbahnhof sah und sie zwei Sekunden später in den Händen hielt, konnte ich nicht umhin, vor Freude ein leises Halleluja zu hauchen. Und ich wurde nicht enttäuscht: Beim Lesen erwarteten mich sehr gut recherchierte Texte, geschrieben wie Thriller. Atemlos vor Spannung lasen meine Schwester und ich uns noch am selben Abend fast die ganze Ausgabe vor – so viel Gänsehaut hatte ich vermutlich noch nie, während ich eine Pizza belegt habe.

272a1c3fe19118fa1cb7bc46a75d0012-side

Außerdem habe ich meinen neuen Lieblingstee gefunden: Caramel Apple Pie von Teekanne. Er riecht (und schmeckt) so gut, dass der „Parfum-Tee“, wie wir ihn nennen, sich bei mir und meinen Kollegen absoluter Beliebtheit erfreut. Über mein derzeitiges Praktikum in der PR & Markting-Abteilung bei einem Startup in Frankfurt erwartet euch hier übrigens bald ein neuer Post.

Gesehen… Eine meiner liebsten Traditionen aller Zeiten zaubert mir zu einer bestimmten Zeit des Jahres jeden Donnerstag Abend ein Grinsen aufs Gesicht. Seit wir ungefähr 14 sind, treffen meine beste Freundin und ich uns jeden Donnerstag, wenn es wieder heißt „Hallo Meeeedels…!“ Ja, ich liebe Gntm. Alle anderen Castingshows oder Reality Shows finde ich wirklich schrecklich, aber das ist einfach Pflicht und ihr glaubt gar nicht, wie sehr ich mich nächste Woche aufs Umstyling freue, haha. Außerdem hat eine andere Show bewirkt, dass ich am Freitag Stunden mit meiner Mutter bewegungslos vorm Laptop saß: Die Serie Downton Abbey, in der es um eine britische Adelsfamilie und ihre Bediensteten zwischen dem ersten und zweiten Weltkrieg geht, fesselt uns zur Zeit unglaublich sehr, und wir wollen gar nicht glauben, dass wir nur noch 6 Folgen haben, bis die Serie zu Ende ist… wie schrecklich.

Wann war das letzte Mal… dass dir jemand spontan zur Aufmunterung einen köstlichen Bananenkuchen und Kekse vorbei gebracht hat? Ich war so gerührt. Danke, C. <3lhnhih

All pictures via Pinterest.

Mein Alltags-Make-up und meine Lieblingsprodukte

IMG_2205

Bei meinem Alltags-make-up lege ich, wie so viele von euch, großen Wert auf Natürlichkeit und ein schönes Ergebnis ohne großen Aufwand. Die Produkte, die ich euch heute vorstelle, benutze ich jeden Tag und haben sich über die letzten Monate oder sogar Jahre sehr bewährt.

IMG_2204

1. Nach dem Duschen und Zähneputzen am Morgen pflege ich zuerst meine Lippen, da diese nach der Nacht immer ganz ausgetrocknet sind. Hier benutze ich im Moment diese Creme von bebe.

2. Bei diesen eisigen Temperaturen der letzten Wochen spannt selbst meine Haut – die sonst überhaupt nicht zu Trockenheit neigt. Mit “Natur pur – Tagespflege für normale Haut” von Charlotte Meentzen habe ich eine Pflege gefunden, die wunderbar leicht auf der Haut ist und nicht fettet.

3. Anschließend benutze ich das „eyebrow stylist set“ von essence in der Nuance 02 natural blonde style. Es handelt sich hierbei um ein Puder, mit dem ich meine Augenbrauen auffülle.

4. Danach fixiere ich mit der Augenbrauen-Gel-Mascara „Make me brow“, ebenfalls von essence, das Puder. Das dunkle Braun betont meine Augenbrauen noch zusätzlich.

5. Die „I love stage“ Eyeshadow base von essence verteile ich auf meinen Augenlidern.

6. Dann trage ich meinen Lieblingslidschatten auf, den ich eigentlich jeden Tag trage. Es ist die Nuance „11 – cuivre“ von Yves Rocher – ein schimmerndes Kupfergold mit einer cremigen Textur, die ich sehr gern mag.

7. Für eine erste Schicht trage ich die „Big & Beautiful Butterfly Look Mascara“ von Astor auf meinen Wimpern auf. Ich finde, diese Mascara verleiht Volumen und passt sich mit der dicken Bürste gut an meine Wimpernform an.

8. Der Profi für die Längen ist ohne Frage die „They’re real!“-Mascara von benefit. In einem Shoppinghaul habe ich ja mal bemängelt, dass ich die so gehypte Mascara gar nicht so toll finde, wie alle sagen. Mit der Zeit habe ich allerdings herausgefunden, dass sie für mich sehr gut funktioniert, wenn ich sie erst als zweite Schicht auftrage, da sie eben eher Länge verleiht anstatt Volumen. Im Moment möchte ich nicht auf sie verzichten und hoffe, dass die Probiergröße noch ganz lange hält.

IMG_2218-side

Anschließend trage ich noch einen Lipgloss meiner Wahl auf – im Moment am liebsten den High Shine Lippgloss von Manhattan – und fertig bin ich. Die ganze Prozedur dauert keine zehn Minuten und ich bin froh, endlich Produkte gefunden zu haben, mit denen ich sehr zufrieden bin und die außerdem überaus bezahlbar sind. Ich schminke mich an meinem Schreibtisch, da ich dort direkt am Fenster sitze. Deshalb bewahre ich meine Produkte in einer alten Fossil-Schmuck-Box auf, die neben meinem süßen Spiegel (Danke, C <3) sehr dekorativ aussieht. Welche Produkte benutzt ihr jeden Tag?

7x Sunday Favourites

IMG_2485-side

Ich nehme euch mit durch meinen Sonntag! Hier kommen meine Sunday-Favourites von heute…❤

IMG_2485

… ein erstes Frühstück mit einem spannenden Buch im Bett | hier ein selbstgemachter Smoothie aus Orangen, Bananen, Blaubeeren und Granatapfelsaft, getoppt mit Chiasamen.

IMG_6802

… kuscheln ❤

IMG_1966

… ein zweites Frühstück mit der Familie | hier Joghurt mit Haferflocken, Chiasamen und Orangen.

IMG_2504

… Buchrezensionen für den Blog schreiben | Es macht mir immer so viel Spaß, die frisch ausgelesenen Bücher noch einmal Revue passieren zu lassen, denn nach dem Lesen habe ich immer den Drang, über das Gelesene zu sprechen. Seit ich die Rezensionen schreibe, muss ich meinem Umfeld damit nicht mehr auf die Nerven gehen 😀

IMG_2497

… die Geschenke meiner lieben Halbschwester ausprobieren | Ich habe heute bis auf den Nagellack alles getestet und bin jetzt schon ein Fan von &other stories-Kosmetik! Die Lipglosse kleben nicht und haben sehr schöne Farben, die Handcreme und Bodylotion riechen und pflegen gut. Außerdem liebe ich das Design!

IMG_2202

… Serienzeit mit meiner Familie | Im Moment liebe ich Downton Abbey und Pretty Little Liars.

IMG_2474

…und zum Schluss der beste Sunday-Favorite: ein heißes Schaumbad! | Das Herz auf dem Buch ist übrigens eine Badebombe und ich liebe es, den Tag so zu beenden, wie er angefangen hat.. lesend. ❤

Morgen ist der erste Tag meines Praktikums, deshalb gehe ich früh ins Bett. Ich wünsche euch schon mal eine tolle Woche!

 

Neuer Kalender + Neujahrswünsche

IMG_1819-side

Das Schönste an einem neuen Jahr ist zweifellos der neue Kalender. Mein neues Exemplar ist von der Marke Leuchtturm und wurde wie jedes Jahr ein wenig von mir personalisiert. Falls es jemand nicht lesen kann – unter dem großen 2016 steht “a happy year” 💜 Dieses Jahr wurde ich von meiner Mutter mit der Farbe azur überrascht und bin voll und ganz zufrieden damit. Ein neuer Kalender steht für mehr farbige Post-its, mehr Organisation und Motivation. Und damit einher gehen ein paar Dinge, die ich im neuen Jahr besser machen oder verändern möchte.

IMG_1819IMG_1828-side

Ich möchte…

eine Zeit lang vegan leben
mehr Kurztrips unternehmen. Hamburg, Köln und Dresden stehen auf jeden Fall auf meiner Liste!
mein Zimmer umgestalten
soziales Engagement zeigen
eine Pyjama-Party veranstalten
spontaner sein
erneut einen Tanzkurs besuchen und generell öfter weggehen
ein Praktikum machen
viele neue Cafés und Restaurants in Frankfurt entdecken
neue Gerichte lernen
einen neuen Kontinent bereisen

Benutzt ihr auch noch ganz altmodisch einen Kalender oder nur noch euer Handy? Und was sind eure Wünsche für 2016?

IMG_1820-side

First Week of June

IMG_6727

Nach einem Himbeermilchshake in der Sonne hatte ich tatsächlich die Gewissheit: wir haben Juni. Die Hälfte des Jahres ist fast um. Der Sommer ist da! Wie bereits in den letzten Wochen lief auch diese und die letzte Woche wie üblich ab: Am (langen) Wochenende bin ich in allerbester Ferienstimmung, unternehme viele schöne Dinge, genieße die freie Zeit und den freien Kopf in vollen Zügen. Unter der Woche dagegen stehe ich dauerhaft unter Strom, arbeite meine Hausaufgaben ab und stecke meine ganze Energie in die Uni. Im Gegensatz zu von vor ein paar Wochen habe ich jetzt allerdings auch (meistens) Spaß daran und bin sehr motiviert, in meinen Klausuren gut abzuschneiden. Kennt ihr dieses permanente schlechte Gewissen, wenn man weiß, wie viel man noch zu lernen vor sich hat und trotzdem nichts dafür tut? Ich hasse das! Deshalb hieß es in den letzten zwei Wochen endlich: “Das Geheimnis des Erfolgs ist anzufangen.” – Mark Twain. Und zwar habe ich mir jetzt endlich angewöhnt, jede Veranstaltung gewissenhaft nachzuarbeiten und den ganzen Stoff noch einmal durch zu gehen. Das ist zwar arbeitsaufwendig, aber dafür lerne ich ganz nebenbei schon mal die wichtigsten Infos und bin viel motivierter, auch am Ball zu bleiben. Und für das Urlaubs- und Sommerfeeling? Gibt es ja das Wochenende! Auf den folgenden Bildern seht ihr, was ich sonst noch so getrieben habe.

Erbeer-Rharbarber-Kuchen und Wassermelonen-Frühstück mit einer lieben Freundin im Garten – oh yes! Ich bin ab jetzt auch offiziell süchtig nach Magnum-Eis.. obwohl ich das früher überhaupt nicht mochte! Schwimmbadbesuche waren bei den tollen Temperaturen natürlich obligatorisch und außerdem ganz wunderbar.

Girls Night! Endlich kann man wieder bis tief in die Nacht draußen sitzen – wenn ich eins liebe, sind es lauwarme Sommernächte. Und so sahen meine Wochentage aus – mal am Schreibtisch, mal im Garten. Frische Beeren am See mit einem guten Buch am Wochenende haben so unglaublich gut getan, dass ich ganz bald mehr davon brauche.

Ausflüge ans Mainufer wurden bei dem schönen Wetter auch fleißig unternommen. Egal ob ich währenddessen Französisch-Hausaufgaben gemacht, Geburtstagskarten geschrieben oder Schwäne beobachtet habe, die Stunden am Wasser und in der Sonne sind immer wieder schön. Ich wünsche euch noch eine sonnige und erfolreiche Woche!

IMG_6513

Lieblingsdinge im Mai

IMG_6456

In den vergangenen zwei Wochen im Mai habe ich viel für die Uni gemacht, aber trotzdem, und vor allem an den Wochenenden, viel erlebt. Alles geht in großen Schritten auf den Sommer zu: Ich verbringe einen Großteil meiner Zeit auf der Dachterrasse und erledige auch meine Hausaufgaben dort. Ich war bereits mehrmals im Freibad schwimmen, esse einmal täglich ein Eis (die schönste Tradition des Sommers!) und trage Kleider und Espandrilles. Auf den folgenden Bildern könnt ihr sehen, was mir diesen Monat besonders versüßt hat und was ich gern benutzt habe.

IMG_6466

Diesen Monat habe ich in der Uni zum ersten Mal Wasser der Marke Volvic probiert und war total überrascht! Ich trinke gern stilles Wasser, aber nur bei uns zu Hause aus der Leitung. Aber das von Volvic fühlt sich wahnsinnig sanft an und schmeckt einfach toll (sofern Wasser toll schmecken kann). Beim nächsten Großeinkauf habe ich dann gleich zehn Flaschen für die nächste Uni-Woche geordert. Fazit: Das beste Wasser, das ich bisher getrunken habe!

Normalerweise brauche ich nach jedem aufgebrauchten Deo eine neue Marke, weil ich den Duft dann nicht mehr riechen kann.. nicht so bei diesem! Ich bin absolut entzückt von “Luxurious Moments” von Fa, das fast schon wie Parfum duftet.

Lasset die Obst-Saison beginnen! Wassermelone, Erdbeeren und Natur-Joghurt (okay, und Eis) sind diesen Monat meine absoluten Lieblingssnacks <3

IMG_6475

Vor allem, seit das Sommer-Semester wieder begonnen hat, steht für mich fest: Ich wüsste nicht, was ich ohne meinen Kalender täte. Er beinhaltet gefühlt mein ganzes Leben und lässt mich elegant das Chaos des Alltags überstehen.

Natürlich ist mein iPhone eines meiner absoluten Alltime Favourites, aber besonders in den letzten Wochen habe ich gefühlt alles darauf erledigt. Jeder Gedanke, jedes wichtige Datum wird, sofern der Kalender nicht gerade griffbereit vor mir liegt, auf meiner Notiz App gespeichert, und auch so mancher Blogpost ist dank der WordPress App schon auf einer Bahnfahrt entstanden.

Ich bin sowieso dauerhaft süchtig nach Gossip Girl, aber gerade genieße ich es so so so sehr, die 5. Staffel der Serie zu sehen, genau wie die 8. Staffel von Desperate Housewives (so spannend!)

IMG_6471

Neben dem iPod Schwein (siehe weiter unten) habe ich noch einen anderen tollen Fund in den Tiefen unseres Kellers gemacht: Meine Espandrilles! Obwohl sie von Primark sind, haben sie sich bis jetzt ‘schon’ einen ganzen Sommer gehalten und ich bin zuversichtlich, dass sie mir auch dieses Jahr wieder viel Freude bereiten werden. Denn einen unkomplizierteren Schuh gibt es wohl nicht – und mit nichts anderem an den Füßen würde ich den Sommer begrüßen wollen. Außer vielleicht in Flip Flops.

Ich bin wirklich überzeugt von den Invisibobble Haargummis. Sie leiern nicht aus, sehen am Handgelenk sowie im Haar toll aus und deshalb trage ich neben meinem Hipanema Armband ununterbrochen ein Exemplar am Handgelenk. Natürlich am liebsten in Pink.

Sie verschönert nicht nur jedes meiner Instagram Bilder, sondern natürlich auch alle meine Outfits -selten war ich so verliebt in ein Teil. Mit der rot-orangenen Spiegelung ist sie einfach für den Sommer gemacht und macht überdies sehr gute Laune. Die Sonnenbrille war ein Spontankauf von New Yorker, den mir meine Schwester eines Tages mitgebracht hat und kostete nur um die 5 Euro. Eine bessere Investition hätte es diesen Sommer nicht geben können!

IMG_6484

Nach Jahren in Vergessenheit habe ich es diesen Monat wiederentdeckt: mein iPod Schwein! Die pinke Kugel macht sich nicht nur super in meinem Zimmer, sondern spielt natürlich auch Musik, und hat mir deswegen immer wieder die letzten Tage versüßt. Ich weiß nicht, wie ich meine Miss Piggy aus den Augen verlieren konnte! Meine derzeitigen Lieblingslieder? “The Violet Hour” von Sea Wolf, “Ugly Heart” von G.R.L. und (immer noch) “Blank Space” von Taylor Swift.

Der absolute Favorit, für mich sowie für meine ganze Familie (inklusive Katze): unsere Dachterrasse. Im Gegensatz zum schattigen Garten ist es dort immer sonnig und immer heiß.

Was ich mir sonst noch für den Mai vorgenommen habe? Noch öfter ins Schwimmbad gehen und endlich endlich endlich Ben & Jerrys Eis probieren! Wie war der Monat bis jetzt für euch?

IMG_0131

Favourite Things in January

Geliebt: Langlauf-Ski fahren (kommt mir schon wieder vor wie ein Jahr her!) Stolz und Vorurteil mit Keira Knightley. Eine professionelle Thai-Massage. Prison Break. Mädelsabend <3

Anhang 3(5)

Beeindruckt von: Dem Zusammenhalt Europas. Es hat mich wirklich erstaunt und erfreut zu sehen, wie sehr die Menschen nach den Anschlägen auf die Redakteure und Mitarbeiter der Satirezeitung Charlie Hebdo zusammen gerückt sind und sich für die Demokratie stark gemacht haben. Vielleicht hat Francois Hollande recht und Paris war am Tag des Trauermarsches wirklich “la capitale du monde”, die Hauptstadt der Welt. Tausende Menschen Seite an Seite, Stifte in Haaren und Händen; 43 Staatsoberhäupter, die alle zusammen ein Zeichen setzen für die Demokratie, für den Zusammenhalt Europas. Das war wirklich ein bedeutsamer und auch berührender Anblick.

Gelesen: “Ich versprach dir die Liebe” von Priscilla Sibley: 4 von 5 Sternen. Ich habe noch nie ein Buch in der Hand gehalten, dessen Titel und Cover so schrecklich umgesetzt wurden und hätte ich es nicht so eindringlich empfohlen bekommen, hätte ich es nie auch nur mit einer Kneifzange angefasst. Dabei ist es wirklich ein tolles Buch über den Gerichtsstreit über eine schwangere Komapatientin, eine Jugendliebe und Neuanfänge, das ich nicht aus der Hand legen konnte.  “Tiefe Wunden” von Nele Neuhaus: 4 von 5 Sternen. Diesen “Taunus-Krimi” habe ich wirklich sehr gern gelesen. Kurz war sogar meine Uni der Schauplatz und die Beschreibung von Orten zu lesen, an denen ich selbst jeden Tag bin, war wirklich ein lustiges Gefühl. “Erlösung” von Jussi-Adler Olsen: 5 von 5 Sternen. Manche mögen diesen schwarzen Humor vielleicht nicht, aber ich finde Carl Mørck und Assad zusammen einfach nur genial! Ich überlege sogar, in den jetzt aktuellen Kinofilm aus dieser Reihe zu gehen.

Anhang 3(1)

Auf Kriegsfuß mit: der französischen Grammatik, Abgabefristen, Unorganisiertheit von Organisationen

Gekauft: Turnschuhe (klick hier)

IMG_3605

Gehört: Hozier – Take me to church / Dana Williams und Leighton Meester (Blair! <3 ) – Dreams / Taylor Swift – Blank Space (schaut euch das mega coole Musikvideo dazu an! Ich will alle ihre Outfits!)

Favourite Things in December

Anhang 2(3)

Geliebt: Schlittschuhfahren, Weihnachtsbescherung, Langlaufski im Wald, Zeit für Freundschaft, Schokokokosmakronen, sich bei 34 Grad heißem Wasser im Außenbereich der Therme vom Mond bescheinen lassen, Geborgenheit, Schnee!

Anhang 1(1)

Gelesen: Anscheinend hatte ich eine große Schwäche für Sommerbücher in diesem Monat! “Sommer im Herzen” von Mary Kay Andrews: 4 von 5 Sternen. Dieses Buch hat mich jetzt zwar auf keiner besonders tiefen Ebene berührt, doch es war ziemlich unterhaltsam und ich konnte irgendwie nicht aufhören zu lesen. “Der Sommer der Blaubeeren” von Mary Simses: 2 von 5 Sternen. Bei dem schönen Cover hatte ich mir einiges mehr erhofft. Leider war die Story (verlobte Frau lernt einen Mann kennen; merkt dann kurz vor der Hochzeit, dass sie ihren Verlobten gar nicht so sehr liebt und verlässt ihn für den neuen Mann) nicht wirklich neu und auch die Hauptcharaktere fand ich nicht sonderlich überzeugend. “Morgen kommt ein neuer Himmel” von Lori Nelson Spielman: 5 von 5 Sternen! Ich habe mich so sehr in dieses Buch verliebt! Es ist absolut toll und hat mich mehr als einmal tief berührt. Da gibt es gar nicht viel zu sagen – lest es einfach! Bitte! “Urteil in Stein” von Ruth Rendell: 4 von 5 Sternen. Da mir kurz vor Weihnachten der Lesestoff ausging griff ich auf das Repertoire von Ruth Rendell zurück, einer Autorin, die meine Mutter über alles liebt und jedes ihrer Bücher besitzt. Zu meiner Schande habe ich jedoch noch nie eines gelesen. Dabei war dieses hier wirklich sehr spannend und hat mich gefesselt bis zur letzten Seite obwohl, oder vielleicht gerade weil man absolut keine positiven Gefühle für die Protagonistin entwickeln kann.

IMG_2787

Gegessen: Crêpes, Plätzchen, Raclette, Avocado-Salate, Spaghetti Napoli

Anhang 3

Favourite Things in November

Tipp des Monats: Wartezeiten mit einer heißen Schokolade und “Gone Girl” im Hugendubel überbrücken.

IMG_2225

Gelesen: “Divergent” von Veronika Roth: 3 von 5 Sternen. Die Idee mit den Fraktionen fand ich sehr gut und ausgefallen, allerdings wurde ich längst nicht so berührt wie beim Lesen von “Die Tribute von Panem” oder ähnlichen Fantasy-Reihen. “Fräulein Else” von Arthur Schnitzler: 4 von 5 Sternen. Ich habe es für die Uni gelesen, aber es hat mir total gut gefallen – vor allem der Schreibstil – und mich außerdem an “Lenz” erinnert, das in der Schule mein Lieblingswerk war. “Das Wesen der Dinge und der Liebe” von Elizabeth Gilbert: 4 von 5 Sternen. Erst konnte ich mich überhaupt nicht mit dieser ungewöhnlichen Geschichte anfreunden. Doch dann fand ich dieses Universum der Pflanzen und der plumpen Alma, mit all ihren ungewöhnlichen Familienmitgliedern, ganz zauberhaft. Und ziehe den Hut vor Elizabeth Gilbert’s Fantasie!

IMG_2008

Geliebt: Buntes Laub, dass der Dezember immer näher kommt, Whats-App-Sprachnachrichten, Treffen mit meinen Lieben, (vegetarisches) Sushi, den Beginn neuer Freundschaften, Avocado Bagels.

page

Süchtig nach: Zimtsternen, Yogi-Tee, Desperate Housewives

IMG_2108

Geshoppt: Drei kleine (bzw. wenige), aber feine Oberteile (hier).

page1

Favourite Things in October

Gegessen: Flammkuchen, Kino-Popkorn, Himbeermaskapone-Torte, selbstgemachte Pizza und literweise Tee. Mein Highlight: Heiße Rosmarin-Ofenkartoffeln mit Quark und Salat!

IMG_1419

Gesehen: Diesen Monat war ich ein richtiger Serien-Junkie. Zwei Staffeln Dr. House, zwei Staffeln Desperate Housewives (ich schaue die Serie gerade nochmal von Anfang an und ich liebe es!) und natürlich den Beginn der neuen Serie “Devious Maids” – vom Macher von Desperate Housewives, außerdem von Eva Longoria produziert. Es geht um die mexikanischen Hausmädchen in reichen amerikanischen Haushalten und wie gewohnt kann man bereits jetzt Humor, Intrigen und schmutzige Geheimnisse erahnen. Klingt vielversprechend, finde ich! Außerdem habe ich “Gone Girl” im Kino gesehen – ein unglaublich spannender Film, der mich aber auch sehr verwirrt hat. Ich musste noch Tage später über die Handlung nachgrübeln und vor allem zwei Szenen gingen mir einfach nicht aus dem Kopf.

IMG_1174

Geplant: Die Weihnachtszeit dieses Jahr voll und ganz auszukosten. Sehnsucht! Vorfreude! Ich freue mich schon jetzt total auf die Feiertage und hoffe ganz bald ganz viel Inspiration für Geschenke zu finden.

IMG_1446

Geshoppt: Bücher für die Uni! Und zwar viele, sehr sehr viele. Außerdem Schreibutensielien – die kaufe ich aber fast so gern wie Kleidung.

IMG_1323

Gelesen: “Die Winterrose” von Jennifer Donnelly: 5 von 5 Sternen. Ein Buch, genauso gut wie sein Vorgänger – tolle Charaktere im London des 18. Jahrhunderts, eine spannende und originelle Geschichte mit vielen Verstrickungen und einem guten Ende. Besonders gut gefällt mir, dass es neue Hauptpersonen gibt, die aus dem ersten Band aber immer noch eine wichtige Rolle spielen. “Für immer und einen Tag” von Amanda Brooke: 1 von 5 Sternen. Das Buch hat ein wunderschönes Cover, hatte meiner Meinung nach aber keine Charaktere, mit denen ich mich identifizieren konnte und die Handlung war auch unglaublich vorhersehbar. Leider keine Leseempfehlung! “Die Wildrose” von Jennifer Donnelly. 5 von 5 Sternen. Ja, man merkt, ich bin süchtig nach der Reihe von Donnelly, die von starken Frauen im England des 18. Jahrhunderts handelt. Zurecht! Ich kann diese Bücher einfach nicht aus der Hand legen.

IMG_1218

Meinen letzten Oktober-Abend werde ich morgen stilecht auf einer Halloween-Party verbringen – ich muss nur noch an meinem Kostüm feilen (bzw. mir eins ausdenken). Ich wünsche euch außerdem jetzt schon mal ein schönes Wochenende!